Sonne - Karl's Hobbyseiten

Karl's Hobbyseiten
Direkt zum Seiteninhalt
A S T R O N O M I E


A S T R O N O M I E
U N S E R E S O N N E
Eckdaten:

Mittlere Entfernung:  ca. 150 Millionen km
Helligkeit: ca. - 26 mag
Dichte: 1,408 g/cm³
Durchmesser am Äquator: ca. 1.392.680 km

F O T O G R A F I E
ACHTUNG: Bei der Aufnahme der Sonne ist immer besondere Sogrfalt walten zu lassen. Die Verwendung entsprechender Vorrichtungen ist ein Muss um nicht seine Augen schwer zu schädigen.

Mein Setup:

Ich verwende für meine Aufnahmen eine Baader Sonnenfolie. Diese wird auf das Teleskop aufgesetz. Dadurch wird auch verhindert, dass sich im Tubus übermäßige Hitze stauen kann. Ergänzt habe ich das Setup mit einem Sonnenfilter zur Steigerung des Kontrastes. Während die Sonnenfolie ein SW Bild liefert färbt der Filter das Bild grün. In der Nachbearbeitung habe ich mich entschieden die Sonnenscheibe gelb umzufärben. Sonnenflecken und auch die Granulation sollten so sichtbar werden. Für die Aufnahme von Protuberanzen ist allerdings ein spezielles, teures, Equipment notwendig.

Sonnenfolie:

Diese gibt es in zwei Ausführungen, eine etwas dunklere Version für das visuelle Betrachten und eine Version für Fotografie. Ich habe mich für die dunklere (visuelle) Version entschieden. Bei Fotografien wird einfach etwas länger belichtet.

Sonstige Möglichkeiten:

  • Herschelprisma - kommt ohne Sonnenfolie aus und wird mit weiteren ND Filtern (Graufilter) kombiniert
  • Sonnenteleskope besitzen einen entsprechend hochwertigen H-Alpa Filter der auch Sonnenprotuberanzen zeigt. Die Preise sind entsprechend hoch.
  • Sonnen Projektion - Dabei wird das Bild der Sonne über ein Okular auf eine Fläche projiziert so dass sie gefahrlos betrachtet werden kann
02. AUGUST 2014
Hier sind meine ersten Versuche Aufnahmen von der Sonne zu machen.

Die Baader Sonnenfolie bildet alles nur in SW ab. Um den Charakter der Sonne zu betonen wurden in der Nachbearbeitung die Regler des Weissabgleiches soweit verschoben, dass die Sonne gelb erscheint.
In den Bildern sind auch einige Sonnenflecken zu sehen.
20. März  2015
Totale Sonnenfinsternis

- bei uns allerdings nur als Partielle Sonnenfinsternis zu sehen.

Während sich  ganz im Norden die Sonne komplett hinter dem Mond versteckt, ist die Finsternis bei uns nur mit ca. 65 % Bedeckung zu sehen.
Beginn im Raum Steyr war 09:34 Uhr und dauerte bis 11:55 Uhr

Mit einen Klick auf das Bild wird der Ablauf in Zeitraffa angezeigt !!

Unsere Sonne ist das beste was uns die Natur geschenkt hat.
Flag Counter
Zurück zum Seiteninhalt