Montierung EQ3 - Wurm Karls Website

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Die EQ3 - Montierung:

Die EQ 3 Montierung ist eine parallaktische Montierung, die nachträglich mit Schrittmotoren für die Steuerung über beide Achsen ausgerüstet wurde. Bei der Auswahl der Montierung sollte nicht nur auf das Gewicht bzw. die Bauart des Teleskopes Rücksicht genommen werden, sondern auch auf das Einsatzgebiet. Soll auch fotografiert werden so ist auf jeden Fall eine stabilere Ausführung, als bei den meisten im Set angebotenen,  vorzusehen. Meine EQ3 ist sehr gut eingestellt, läuft gleichmäßig und   ist für mein Teleskop gut geeignet, stösst aber in der Fotografie schnell an ihre Grenzen. Das ist auch der Grund, warum ich wohl früher oder später auf eine grössere Montierung umsteigen werde.


Probleme bei der Fotografie:


Da ich inzwischen einige Erfahrung mit den Problemen beim fotografieren mit meiner Kombination gesammelt habe möchte ich hier einige Punkte aufzählen.

Die Montierung zählt insgesamt nicht zu den stabilsten. Wird eine SLR - Kamera montiert gerät sie rasch aus dem Gleichgewicht. Ich versuche daher das zusätzliche Gewicht, bei Bedarf, mit den Gegengewichten auszugleichen.
Das Spiel der Schneckenräder sollte überprüft und gegebenfalls neu eingestellt werden. Meine Montierung wurde komplett zerlegt, gereinigt und neu eingefettet. Danach wurde das Spiel der Antriebsachsen so eingestellt, dass ich diese (ohne montiertem Teleskop und Motoren). über die Achsen der Schneckenräder, gerade noch mit der Hand bewegen kann. Beim Zusammenbau sollte darauf geachtet werden, dass sich beide Achsen gleichmäßig leicht bewegen lassen.
Probleme gab es auch bei der Montage der Springload Halterung des Suchers. Da dieser die Kamera des Autoguider trägt, darf sich an der Halterung bei der Nachführung natürlich nichts bewegen. Jede Abweichung würde sich unausweichlich auch auf das Foto niederschlagen. Die Schrauben sollten daher geprüft und gegebenfalls nachgezogen werden.


Ein weiteres Problem verursachte die kleine Rändelschraube an der Rückseite der Stundenachse. Wenn diese festgezogen war führte dies dazu, dass die Montierung in der Stundenachse in einem bestimmten Bereich besonders schwergängig war bzw. klemmte.


Besitzt man die Standard Handsteuerung und möchte mit einem Autoguider nachführen so bietet sich der Austausch diser Handbox gegen eine mit Autguideranschluss an. Diese gibt es zB. bei Teleskop-Austria zu einem günstigen Preis und bietet obendrein noch eine schnellere Geschwindigkeit an.


Gebrauchte kaufen !?

Grundsätzlich sollte man natürlich jedes Gerät, dass gebraucht erworben wird vorher begutachten. Wenn man noch keine Erfahrung mit diesen Geräten hat empfielt es sich eventuell auch einen darin visierten Bekannten mitzunehmen.
Mit meiner Kobimnation bin ich eigentlich ganz zufrieden. Einziger Wermutstropfen ist der fehlende 2 Zoll Okularauszug. Dadurch kann nicht jede Zusatzausrüstung, zB ein Komakorrektor für die Fotografie, verwendet werden.

Auf der anderen Seite kann man an meinen Bildern sehen, dass auch für einen Einsteiger, der sich ernsthaft mit dem Thema auseinandersetzt, bereits nach kurzer Zeit möglich ist.

 
BESUCHER
Flag Counter
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü