Kometen - Karl's Hobbyseiten

Karl's Hobbyseiten
Direkt zum Seiteninhalt
A S T R O N O M I E


A S T R O N O M I E
K O M E T E N
K O M E T E N ...

... sind Wanderer durchs All.  Sie kommen aus den äußeren Bereichen unseres Sonnensystems. Erst wenn sie in die Nähe der Sonne gelangen werden sie aufgeheizt, wodurch es zu der bekannten Schweifbildung kommt. Die Objekte haben unterschiedlich lange Umlaufzeiten, daher ist ihr Zyklus der Sichtbarkeit sehr unterschiedlich. Viel dieser Objekte kann man in seinem Leben nur einmal beobachten.
Irgend wann werden die Kometen durch die Kräfte der Sonne schließlich ganz aufgelöst. Die Reste solcher Ereignisse können wir dann als Sternschnuppenströme am Nachthimmel bewunden.
C2020 F3 Neowise
Aufnahme 2020
Dieser Komet wurde am 27. 03. 2020 mit dem Weltraumteleskop Wise entdeckt. Das Teleskop ist in das Projekt "Near-Earth Objekt Wide field Infrared Explorer" (NEOWISE) eingebunden.
Seine Grösse wurde auf unter 5 km berechnet.  Dies war der erste Komet denn ich mit eignen Augen, ohne optischer Hilfsmittel, beobachten konnte.
C2019 Y4 Atlas
Aufnahme 2020
Seine Entdeckung erfolgte im Dezember 2019 durch das "Astereoid Terrestrial Last Alert System" (ATLAS). Lt seinen ersten Helligkeitsentwicklungen war zu hoffen, dass der Komet auch ein Objekt für des freie Auge werden könnte.
Doch die Natur hatte anders vor. Nach einem ständigen Anstieg der Helligkeit bis Ende März, sank diese wieder rasch ab. Der Komet war in mehrer Teile zerbrochen.
41P Tuttle-Giacobini-Kresak
Aufnahme 2017
Dieser Komet wurde gleich dreimal entdeckt. Bereits 1858 von Parnell Tuttle. Später, unabhängig voneinander, durch Lubor Kresak und Michael Giacobini.
Inzwischen weiß man, dass es sich bei dem Kometen um einen kurzperiodischen ( ca. 5 1/2 Jahre) handelt.
C2013 Catalina US10
Aufnahme 2016
Catalina wurde vom "Catalina Sky Survey" Observatorium entdeckt. Die eigentliche Aufgabe dieser Einrichtung ist, für die Erde gefährliche Astereoiden zu entdecken und katalogisieren.
Als Nebenproduck der Suche werden aber auch immer wieder Kometen gesichtet.
C2014 Q2 - Lovejoy
( Aufnahme 2015 )
Der Komet erreichte am 30. Jänner 2015 seinen sonnennächsten Punkt. Er wurde von dem Amateurastronomen Terry Lovejoy im August 2014 entdeckt.
C2014 Jacques
( Aufnahme 2014 )
Nachdem der Komet früher als erwartet an Helligkeit zunahm, erhoffte man sich eine Helligkeit von 3-4 mag. Leider reichte die Sichtbarkeit dann doch nur für ein Fernglas.
Die Entwicklung von Kometen genau vorhersagen zu können ist auch heute noch schwierig. Dazu müsste man von jedem einzelnen Objekt genauere Daten über Festigkeit, Zusammensetzung usw. haben.

Aber es ist auch schön, rechtzeit über deren Erscheinung informiert zu werden.

Erst durch die Sonne werden Kometen dass was sie sind.
Flag Counter
Zurück zum Seiteninhalt